Lippenvergrößerung

Rückkehr zur Liste

Die Hyaluronsäure ist ein natürlich vorkommendes Glykosaminoglykan. Dies ist ein Bestandteil der Struktur des Raums zwischen den Zellen, wo die Bindung von Wasser ein entsprechendes Volumen und entsprechende Elastizität des Gewebes aufrecht erhält. Es bestehen zwei Arten von Hyaluronsäure: Säure tierischen Ursprungs und Säure, die durch entsprechende Bakterienkulturen synthetisiert wird. Standardmäßige Hyaluronsäure zersetzt schnell, innerhalb von 48 Stunden. Von da her war eine große Errungenschaft durch medizinische Forschung im Jahre 1996 der sog. nicht-tierischen stabilisierten Hyaluronsäure (Engl. NASHA, Non-Animal Stabilised Hyaluronic Acid), die Lebensdauer wovon zwischen sechs und 18 Monaten reicht.

In der gegenwärtigen ästhetischen Medizin bestehen viele Präparate der Hyaluronsäure.

Die Behandlung erfolgt ambulant und dauert 15-30 Minuten.

Vor der Behandlung wird die haut örtlich mit Betäubungscremes oder (insbesondere bei Konturierung und Füllen der Lippen), die Injektion des Bereichs mit einem der zahnärztlichen Betäubungsmitteln ähnlichen Mittel durchgeführt.

Nachdem die Betäubung einsetzt injiziert der Arzt die Hyaluronsäure in einen mit dem Patienten früher abgestimmten Bereich.

In einigen Fällen setzt gleich nach der Behandlung eine sanfte Rötung, ein Ödem oder das Gefühl von Juckreiz an der Einsatzstelle ein. Die beschriebenen Reaktionen sind kurzzeitig und setzen üblicherweise innerhalb von einigen Tagen nach. Bei Füllung der Lippen kann die Schwellung sogar bis zu sieben Tagen bestehen bleiben. Der Patient oder die Patientin kann das Gefühl einer Unebenheit der Lippen haben. Von da her mag das Ergebnis nach der Behandlung nicht als Endeffekt wahrgenommen werden. Es ist manchmal wichtig, an dem optimalen Effekt innerhalb von 2-4 Wochen nach der Behandlung zu feilen.

Der Effekt der Verabreichung der Hyaluronsäure bleibt über 12-18 Monate bestehen.

array(1) { [0]=> string(4) "2813" }
Sprechstunde
Sprechstunde – Mittwochs ab 17.15.
Termin vereinbaren
Doktor für Medizin Andrzej Dmytrzak
Facharzt für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie
Rückkehr zur Liste